Menü öffnen

Fachoberschule Gesundheit und Soziales - Schwerpunkt Sozialpädagogik

Aufnahmevoraussetzung

  • Klasse 11: Realschulabschluss
  • Klasse 12: Versetzung aus Klasse 11 oder Realschulabschluss sowie eine mindestens 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung und den Berufsschulabschluss

 

Erreichbarer Abschluss

  • Allgemeine Fachhochschulreife

 

Ziel der Ausbildung

Der erfolgreiche Besuch der Fachoberschule Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik vermittelt eine Grundbildung im Bereich sozialpädagogischer Arbeitsfelder und mündet in der Studienberechtigung an Hochschulen.

 

Ablauf der Ausbildung

  • Neben den allgemeinbildenden Fächern wie Deutsch, Mathematik, Politik und Englisch werden in den berufsbezogenen Lerngebieten Inhalte wie z. B. individuelle Entwicklungsprozesse, Erziehungs- und Bildungsprozesse, soziale Arbeit und kulturelle Ausdruckformen vermittelt.
  • In der Klasse 11 findet schuljahresbegleitend ein Praktikum mit der Dauer von 960 Stunden in einschlägigen Betrieben statt.
  • Der Schulbesuch ist kostenlos.

 

Prüfungen

Abschlussprüfungen im berufsbezogenen Bereich Sozialpädagogik sowie in Deutsch, Mathematik und Englisch.

 

Ansprechpartner in der Schule

Dr. Michael Tärre, Abteilungsleiter
taerre.michael@bbs-nrue.de
05032/9558-126

 

Weiterführende Informationen zur Fachoberschule Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Sozialpädagogik finden Sie unter:

https://www.nibis.de/nli1/bbs/archiv/rahmenrichtlinien/fosgussozpaed.pdf