Menü öffnen

Zweijährige berufsqualifizierende Berufsfachschule - Pflegeassistenz

Aufnahmevoraussetzung

  • Ein guter Hauptschulabschluss sowie persönliche und gesundheitliche Eignung

 

Erreichbarer Abschluss

  • Berufsabschluss „Staatlich geprüfte Pflegeassistentin“ bzw. „Staatlich geprüfter Pflegeassistent“
  • Sekundarabschluss I - Realschulabschluss

 

Ziel der Ausbildung

Aufgabe der Schulform ist die Vermittlung einer pflegerischen Grundausbildung, um im späteren Berufsfeld mit fundierten Kenntnissen tätig werden zu können. In enger Zusammenarbeit mit Pflegefachkräften wird im Arbeitsalltag die Versorgung von Menschen für Menschen umgesetzt. Dabei übernehmen Pflegeassistentinnen und Pflegeassistenten große Teile der Versorgung von Pflegebedürftigen unter der fachlichen Leitung einer Pflegefachkraft. Der Beruf zeichnet sich durch vielfältige Aufgaben, aber auch durch menschliche Kontakte und individuelle Betreuung aus und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Versorgung von Pflegebedürftigen.

 

Ablauf der Ausbildung

Neben den allgemein bildenden Fächern werden die berufsbezogenen Lernbereiche Theorie und Praxis unterrichtet. Die theoretische Ausbildung am Lernort Schule wird um 960 Stunden praktische Ausbildung ergänzt. Diese erfolgt in geeigneten Einrichtungen der Pflege.

 

Prüfungen

Mit bestandener Abschlussprüfung darf die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Pflegeassistentin/Staatlich geprüfter Pflegeassistent“ geführt werden.

 

Ansprechpartner in der Schule

Maren Bürkner, Abteilungsleiterin
buerkner.maren@bbs-nrue.de
05032/9518-312